Haaröle im Vergleich – Testberichte

Entspannung für Sie und… Ihre Haare. Die professionelle Haarpflege ist für die Haare eine Verschnaufpause. Es lohnt sich, nach den besten Haarölen zu greifen, die die Haare tiefenwirksam nähren und regenerieren. Kann das Auftragen eines Öls auf die Haare die Strähnen wirklich verändern? Prüfen Sie, welche Effekte natürliche Öle bringen.

Obwohl wir in der Haarpflege wirklich viele Produkte verwenden können, erfreuen sich die Öle bei den Frauen immer größerer Beliebtheit. Ihre Eigenschaften sind schon seit langem bekannt, aber erst seit kurzem wurde ihr voller Wert entdeckt. Ein reines Haaröl bringt bessere Effekte als eine beste Haarspülung.

Welche Eigenschaften haben die Öle?

Die Haaröle wirken auf verschiedene Weise:

Pflege – natürliche Haaröle sichern den Haaren Ernährung (sie liefern den Haaren nährende Inhaltsstoffe), spenden tiefenwirksam Feuchtigkeit (sie stärken die Lipidschicht der Haut) und glätten die Strähnen (sie schließen die Schuppenschicht und bilden um das Haar eine schützende Schicht).

Verschönerung – eine komplexe Haarpflege mit den Ölen bewirkt, dass die Haare schöner werden, einen gesunden, natürlichen Glanz und eine intensive Farbe bekommen und sich seidenweich anfühlen. Gute Haaröle können sogar die Locken betonnen und Styling und Kämmbarkeit erleichtern.

Regeneration – die Öle passen sich an die Haarstruktur an, deshalb bewähren sie sich gut in den natürlichen Kuren, die die Haare regenerieren. Sie stärken die Haare vom Ansatz bis zur Spitze und auch die Haarwurzeln (auf diese Weise reduzieren sie den Haarausfall). Natürliche Öle regenerieren auch die Keratinstruktur.

Heilung – die komplexe Regeneration der sehr beschädigten Haare ist nicht das einzige, was die Öle sichern; natürliche Öle besitzen heilende Eigenschaften, die u. a. die Talgproduktion regulieren - die Kopfhaut fettet dann nicht so schnell nach. Natürliche Öle behandeln auch Schuppen, lindern Reizungen und entzündete Stellen.

Welches Haaröl wirkt am besten?

Jedes Haaröl besitzt andere Eigenschaften. Alle Öle haben auf die Haare und die Kopfhaut einen positiven Einfluss, aber jedes Öl bringt andere Effekte. Das Arganöl sichert einen Hitzeschutz, das Baumwollkernöl schützt die Haarspitzen, das Rizinusöl regt das Haarwachstum an, und das Zederöl beugt Haarausfall vor. Wenn wir die Öle wählen, sollten wir auf ihre individuellen Eigenschaften die Aufmerksamkeit lenken.

Das betrifft nicht nur natürliche, reine, unraffinierte Pflanzenöle, aber auch Öl-Mischungen. Die Hersteller sorgen für die richtige Auswahl der Öle, damit das Produkt die besten Effekte bringt. Es passiert jedoch häufig, dass das Produkt nur wenige Öle enthält. Prüfen Sie, welche Produkte besonders beachtenswert sind.

Überprüfen Sie, welche Produkte bemerkenswert sind!

NANOIL – Haaröl

Marke: Nanoil Produkt: Nanoil Hair Oil Das ist das einzige Öl auf dem Kosmetikmarkt, das in drei Versionen vorkommt. Das Öl sollte nicht an das Problem der Haare, sondern an die Haarstruktur angepasst werden. Das Haaröl Nanoil …

BAMBOO – Kendi Oil für normale Haare

Marke: Alterna Produkt: Bamboo Smooth Kendi Oil Dry Oil Mist Alterna ist eine Marke, deren Produkte sich durch interessante Inhaltsstoffe auszeichnen. Eines der beachtenswerten Produkte ist das Haaröl Bamboo Smooth Kendi Oil. Das ist ein professioneller Haarspray, der …

Warum lohnt es sich, das Öl auf die Haare aufzutragen?

Das Auftragen eines Öls auf die Haare ist einer der besten, verschönernden Eingriffe. Es ist nicht nur wirksam, aber auch natürlich, denn es basiert lediglich auf den natürlichen Produkten, die keine zusätzlichen Inhaltsstoffe brauchen, um das Aussehen der Haare zu verändern. Lohnt es sich, das Öl auf die Haare aufzutragen? Natürlich! Die Haaröle sind eine ideale Lösung für jede Frau. Sie nähren, stärken, verleihen einen Glanz und regenerieren, behandeln auch verschiedene Haarprobleme wie Schuppen, schnelles Nachfetten oder Spliss.

Was enthalten die Haaröle?

Wo finden wir eine hohe Konzentration von nährenden Inhaltsstoffen, die den Haaren notwendig sind? In Extrakten und Pflanzenölen. Sie enthalten wertvolle Vitamine (A, C, E und Vitamine der B-Gruppe), Mineralien (Zink, Kupfer und Kalzium), Sterine und Phospholipide. Die Fettsäuren sind jedoch am wichtigsten – die Rede ist hier von gesättigten, einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren. Sie spielen in der Haarpflege eine wichtige Rolle, und die Haaröle bestehen vor allem aus den Fettsäuren.